Back

Qualitätskontrolle per Fernzugriff: Mehr Effizienz und weniger Materialverschwendung für die.

Die Bauindustrie ist eine der ressourcenintensivsten Branchen. Zudem werden zehn Prozent aller Materialien durch notwendige Nacharbeiten verschwendet. Digitale Werkzeuge, wie „Remote Quality Control“, d.h. die Qualitätskontrolle per Fernzugriff, können diese Nacharbeiten überflüssig machen.

Author

Reconstruct Inc.

Reconstruct is a SaaS platform that utilizes images and videos from 360 cameras, drones, and cell phones to produce 3D reality models and automatically aligns these models over a project’s timeline.

Lesezeit: Minuten
Back
Qualitätskontrolle per Fernzugriff: Mehr Effizienz und weniger Materialverschwendung für die Baubranche

Dieser Artikel gehört zur Collection Qualität & Effizienz

Zur Themenseite

Es gibt tausende Möglichkeiten der Misskommunikation über den Fortschritt und die Qualität eines Bauprojekts. Aber das muss nicht so sein: Remote Quality Control mittels Reality-Mapping-Technologie ermöglicht es Baustellenteams, Bereiche, Elemente oder Standorte einfach und schnell abzubilden und in 2D oder 3D zu visualisieren. Mit diesen realistischen Eindrücken von Projektstandorten können die ausgeführten Arbeiten vor Ort und per Fernzugriff überprüft, und tatsächliche oder potenzielle Qualitätsprobleme erkannt werden, bevor sie sich zu echten Problemen entwickeln.

Bau- und Betriebsteams können realitätsnahe 2D-Abbildungen und 3D-Modelle via Mobiltelefone, Drohnen und 360°-Videokameras erstellen – dadurch entstehen täglich oder wöchentlich messbare Abbildungen der Realität mit zentimetergenauer oder sogar millimetergenauer Auflösung. Diese Reality-Mapping-Technologie ist eine hervorragende Ergänzung zum dreidimensionalen Laserscanning (LIDAR), und zudem wesentlich schneller und kostengünstiger. Der Vorteil dieser Technologie ist, dass sie viele Qualitätsprobleme, wie z.B. die Positionierung von Leitungen, Einbettungen und Öffnungen sowie die Abstände zwischen den Bewehrungsstäben beim Einbringen des Betons, erkennen kann – bevor sie sich erheblich auf den Zeitplan und das Budget des Projekts auswirken.

Die Vermessung der Realität

Die Technologie der Bild- und Videomessung, wie sie zum Beispiel Reconstruct Inc. anbietet, erzeugt realitätsnahe 2D-Abbildungen und 3D-Modelle, basierend auf Fotos und Videos, die auf der Baustelle über den Bauprozess hinweg erstellt wurden. Durch diesen Detaillierungsgrad einer digitalen Baustelle lässt sich die Qualitätskontrolle remote durchführen. Die Teams auf der Baustelle profitieren in mehrfacher Hinsicht, da die Qualitätsprüfung anhand der Pläne gemacht werden, unabhängig davon, ob diese aus 2D-Zeichnungen oder einem BIM-Modell bestehen. Es ist auch möglich, die korrekte Platzierung von Einbettungen, Öffnungen, Betonhülsen, Bewehrungsstäben usw. sicherzustellen – und zwar vor kritischen Arbeitsschritten wie Betonierarbeiten und Wandabschlüssen.

Die Ergebnisse der Überprüfung der Modelle im Vergleich zum tatsächlichen Zustand auf der Baustelle werden in einer kollaborativen Umgebung in einer einzigen Quelle, der „single source of truth“ gespeichert. So können die Bauteams eine vollständige 3D-Historie des Fortschritts und der Qualität der Baustelle erstellen und archivieren.

Bei einem Betonfundamentplan beispielsweise, der sich über mehrere hundert Meter erstreckt, wird eine 2D-Abbildung der Realität aus einer Kombination von Bildern, die mit einer Drohne aufgenommen wurden, und einer begehbaren 360-Grad-Videoaufnahme erstellt. Die Benutzer*innen können dann die 2D-Zeichnung des Fundaments direkt mit der Abbildung der Realität überlagern und die kritischen Stellen bei den Fundamentarbeiten überprüfen. Mit einer einzigen Aufnahme können alle Teammitglieder den Zustand überprüfen, analysieren und die für sie relevante Qualitätskontrolle durchführen.
In diesem Umfang können die Benutzer*innen Zugangsprobleme zur Baustelle und die Zeit, die sie auf der Baustelle verbringen müssen, reduzieren.

Die Anwendungen der Qualitätskontrolle sind vielfältig. Zwei Beispiele sind das Skanska City Gate und der Einsatz von Remote-Quality-Control bei einem Bewehrungsdeck. Beim Skanska City Gate-Projekt wurde die Überlagerung des BIM-Modells genutzt, um zunächst zu überprüfen, ob die Wandöffnungen gemäß der Planung der Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen (HLK) an der richtigen Stelle liegen, und weiterhin, um den Produktionsplan für die HLK zu gewährleisten. Das Citygate-Team setzte wöchentlich auf eine Qualitätskontrolle per Fernzugriff, um die ausgeführten Arbeiten und die Planung gemeinsam zu überprüfen.

Bei dem Bewehrungsdeck wurde mit Hilfe von Drohnen- und Smartphone-Videoaufnahmen ein 3D-Modell erstellt. Eine remote Qualitätsprüfung vor dem Betonieren durch die Projektingenieur*innen ergab, dass mehrere Betonhülsen falsch platziert worden waren. Durch die Qualitätskontrolle konnten erhebliche Nacharbeiten am Beton vermieden werden, die mehrere Zehntausend Dollar gekostet hätten und den Zeitplan um mehrere Tage verzögert hätten. Dieser Qualitätskontrollprozess wird nun vor jedem Betonieren des Decks durchgeführt. Durch die Überlagerung des BIM-Modells mit der vor dem Betonieren erfassten Realität werden Fehler erkannt, die zu kostspieligen Nacharbeiten führen würden, die sogar Betonbohrungen einschließen.

Reality vs BIM overlay

Map vs Reality

sample title for the image

Drone Capture vs. BIM overlay

sample title for the image

Remote Quality Control: Mehr Wert und höhere Effizienz

Der Einsatz von Reality-Mapping-Technologie und Remote Quality Control können für Bauprojekte einen konstanten Mehrwert liefern. Erstens ermöglicht beides den Teams, die Qualität zu überprüfen, die die kritischen Meilensteine eines Projekts betreffen: ganz gleich, ob es sich um das Auslegen von Fundamenten, die Betonvorbereitung oder die Installation von HLK-Anlagen handelt – wenn Projektexpert*innen per Fernzugriff die Qualität bestätigen, werden Nacharbeiten vor Ort bei jedem Projekt reduziert. Zweitens können so Reisekosten und Mitarbeiter*innen vor Ort eingespart werden. Einfach ausgedrückt, können Mitarbeitende und Beteiligte an entfernten Standorten den Projektfortschritt und die Qualität der ausgeführten Arbeiten im Vergleich zum Entwurf und zur Planung genauso nachvollziehen, wie ein Team vor Ort auf der Baustelle. Und schließlich kann die Qualitätskontrolle sowohl den Fortschritt als auch die Historie festhalten. Nach der routinemäßigen Erfassung der Baustelle während des gesamten Projekts verfügen alle Projektstakeholder über eine vollkommen transparente Aufzeichnung des Fortschritts und der Qualitätskontrolle über den Projektlebenszyklus hinweg. Das ist eine hervorragende Grundlage für die Eigentümer*innen und Betreiber*innen für die weitere Lebensdauer des Bauwerks.

Die Qualitätskontrolle per Fernzugriff ist ein leistungsfähiges Instrument zur Steigerung der Produktivität und zur Vermeidung von Nacharbeiten aufgrund von Fehlern und/oder Missverständnissen. Ergebnis sind nicht nur ein effizienterer Bauprozess und eine effizientere Bauindustrie, sondern auch weniger Materialverschwendung – ein wichtiger Nebeneffekt in Zeiten von Materialknappheit, Versorgungsengpässen und Klimakrise.

Über Reconstruct Inc.

Reconstruct ist eine SaaS-Plattform, die Bilder und Videos von 360-Kameras, Drohnen und Handys nutzt, um 3D-Modelle der Realität zu erstellen und diese Modelle automatisch über die Zeitachse eines Projekts auszurichten. Reconstruct ermöglicht auch die Integration von BIM- und Projektplänen und überlagert das resultierende 4D-BIM automatisch mit der Realität.

Bei Bauprojekten heben die resultierenden digitalen 4D-Zwillinge die Unterschiede zwischen dem geplanten und dem tatsächlichen Zustand hervor, so dass die Projektteams die Bauqualität, den Baufortschritt und das Terminrisiko überprüfen können, um den Zeit- und Kostenrahmen einzuhalten. Die Nemetschek Group hat sich 2021 an der Serie-B-Finanzierungesrunde von Reconstruct beteiligt.

Mehr unter: https://reconstructinc.com/

Anmeldung zu unserem Newsletter

Bleiben Sie up-to-date und gehören Sie zu den Ersten, die von neuen Topics & Insights-Artikeln erfahren.

Jetzt Abonnieren

Contacts
Desiree Goldstein

Communication Specialist

dgoldstein@nemetschek.com +49 89 540459-257

Topics and Insights
See all